PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Bewaffnete Islamisten Szene

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bewaffnete Islamisten Szene

    Medial auf ganz kleiner Flamme gekocht....

    https://www.welt.de/politik/deutschl...hlagnahmt.html
    ECRA

    Patronensammlervereinigung

  • #2
    Das paßt halt alles nicht ins Bild vom bösen Sposchü.
    Und der Islam ist ja sooo friedliebend.

    Da hört man nix von den linksgrünen Blödmännern und -frauen.
    MfG aus der schönen Pfalz

    Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
    Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

    "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von KESSELRING Beitrag anzeigen
      Medial auf ganz kleiner Flamme gekocht....
      Aber wehe bei einem Jäger oder Sportschützen wird eine falsche Patrone gefunden. Und da rückt beim leisesten Verdacht das SEK an und nicht, wie in diesem Fall, nach Monaten der Ermittlungsarbeit bei einem einschlägig Vorbestraftem auf Bewährung.
      "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
      Peter Ustinov

      Kommentar


      • #4
        Am besten finde ich "Anlass zur Besorgnis, das sie für einen Anschlag verwendet werden könnten"

        Echt jetzt? Tatsächlich? Ich war mir sicher der sammelt einfach nur.

        Dass ist weit mehr als man für einen Anschlag gebrauchen könnte. Wieviel Schuss hat der Bekloppte in Las Vegas verschossen? 300? Mit 20000 Schuss planst du einen Aufstand. Und wieviele solcher Lager gibt's sonst noch?
        ECRA

        Patronensammlervereinigung

        Kommentar


        • #5
          Ich seh schon, klappt ja richtig gut mit der neuen europäischen Waffenrichtlinie, die verhindern soll, dass gefährliche Kriegswaffen in falsche Hände kommen.....
          Oder verwechsle die ich da was? Geht wohl doch nur um die Jagd- und Sportwaffen in Händen von gläsernen Steuerzahlern....
          Meine Fresse, manchmal könnt ich nur kotzen. Hauptsache es wurde mehrmals erwähnt, das der Täter Deutscher ist. Zwar mit türkischen Wurzeln, aber DEUTSCHER!
          .22lfb, .22Hornet, 6,5Creedmoor, 7x57, .30-30WCF, .30-40Krag, .38-55, 10,75x68, .45-70, 12/70, 9mm Para, .357Mag, .44Magnum, .45ACP .358Norma Magnum.

          Kommentar


          • #6
            Die Richtlinie ist ja noch nicht in Kraft!

            Wäre die Richtlinie schon umgesetzt worden, hätte er natürlich nur 10-Schuss-Magazine illegal beschafft ...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von P.O.Ackley Beitrag anzeigen
              Hauptsache es wurde mehrmals erwähnt, das der Täter Deutscher ist. Zwar mit türkischen Wurzeln, aber DEUTSCHER!
              Immerhin wird auf das Kernproblem hingewiesen . Ich frage mich immer, warum es manchen Menschen so wichtig ist, dass darauf hingewiesen wird, ob ein Täter eine deutsche Staatsbürgerschaft hat oder nicht. Mittlerweile sagt das nichts mehr über den wahren kulturellen Hintergrund aus.

              Kommentar


              • #8
                @Pfälzer
                Der Islam ist genau soviel gewalttätig oder friedliebend wie andere Religionen auch, sogar in Buddismus gibt es einige sehr krasse abhandlungen.

                Der Islam ist mehr oder weniger eine Kopie des Christentums. Siehe Kopfbedekung, Fasten, und viele andere sachen. Das steinigen der Ehebrecherinnen und Schweinefleisch verbot wurde sogar direkt aus dem Judentum übernommen.

                Es gibt nicht nur den Wahabisten und Salafistische Islamismus den man hier eigentlich nur kennt sondern einige andere ableger des Islam der sogar sehr friedlich sind und diese auch praktizieren. Siehe Sifis und Derwische.

                Kommentar


                • #9
                  Ich mag auch schon nicht mehr auf öffentliche Veranstaltungen gehen, die vielen Terroranschläge der Christen, Juden und Buddisten haben mich verunsichert.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von babbi Beitrag anzeigen
                    @Pfälzer
                    Der Islam ist genau soviel gewalttätig oder friedliebend wie andere Religionen auch,....
                    Wer bringt auf der ganzen Welt Menschen im Namen seiner Religion um?

                    Weniger Mainstremmedien konsumieren und wieder anfangen mehr selbst zuu denken hilft.
                    Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                    Kommentar


                    • #11
                      @Lichtgestalt
                      du brauchst mir erzählen was ich konsumiere und was nicht. Was du gerne immer wieder tust ist, alle über ein kamm scheren.

                      Wenn jemand Anschläge verübt und töten will und die Religion als Absolution hernimmt ist Krank und bedarf Heilung (wenn auch durch ein Kopfschuss).

                      Das was letztezeit passiert ist viel mehr politisch als religios. Islam gibt es nicht seit gestern. Seit wann haben die Anschlagserienanfefangen? 2006 etwa? gab es davor keine Extremisten?

                      Einige hier schreien immer das gleiche raus und kommen mit immer das gleiche, mainstream, Lügenpresse. Glaubt was ihr wollt aber Religion tötet keine menschen. Es sind Menschen die andere töten.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von babbi Beitrag anzeigen
                        @Pfälzer
                        Der Islam ist genau soviel gewalttätig oder friedliebend wie andere Religionen auch, sogar in Buddismus gibt es einige sehr krasse abhandlungen.
                        Der Islam predigt weder Vergebung (Christentum) noch Ausgleichende Ballance (Buddhismus). Er predigt Hass ggb. den sog. "Ungläubigen".

                        In allen Ländern in denen der Islam regiert herrscht mehr oder weniger:

                        - Grausame Gewalt
                        - Zensur
                        - Unterdrückung von Minderheiten
                        - Diskriminierung von Frauen
                        - Ariertum (Übermensch/Gläubiger, Untermensch/Ungläubiger)
                        - Imperialismus
                        - Antisemitismus

                        Nach dem Rezept wurde hier leider ebenso schon mal in anderer Verpackung gekocht. Für mich übernehmen alle Weichredner, Umdeuter, Sympathisanten & Hyperliberalen heute leider keine andere Rolle als einfältige Nazihelfer. Und um zu dieser Einsicht zu gelangen muss man weder Reichsbürger, AfD-Wähler oder sonstiges sein sondern einfach im Alltag Augen und Ohren offen halten.

                        Es mag viele Muslime geben die völlig in Ordnung sind. Der Islam ist es -als "Religion"- nicht.
                        Nicht: "Wir schaffen das" sondern "Die schafft uns"

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von babbi Beitrag anzeigen

                          Das was letztezeit passiert ist viel mehr politisch als religios. Islam gibt es nicht seit gestern. Seit wann haben die Anschlagserienanfefangen? 2006 etwa? gab es davor keine Extremisten?
                          Für dich speziell die Toten seit 2001.

                          https://www.thereligionofpeace.com/a...s.aspx?Yr=2001
                          ECRA

                          Patronensammlervereinigung

                          Kommentar


                          • #14
                            Und hier alleine die letzten 30 Tage, ein Wahnsinn!

                            https://www.thereligionofpeace.com/a...aspx?Yr=Last30
                            Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von babbi Beitrag anzeigen
                              Der Islam ist genau soviel gewalttätig oder friedliebend wie andere Religionen auch
                              Diese These finde ich unhaltbar.
                              Nun mag es tatsächlich so sein, dass sich der Islam friedlich auslegen lässt oder auch die friedliche Auslegung präferiert (ich würde dem widersprechen). Was aber unbestreitbar Fakt ist, ist, dass im Gegensatz zu den anderen Weltreligionen beim Islam Gewalt als Konfliktlösungsmittel deutlich prominenter ist. Ja, auch im Alten Testament wurde gemordet. Ja, auch das Christentum wurde in seiner Geschichte für den schrecklichsten Mist missbraucht. Dafür ist/war jedoch wesentlich mehr kognitive Dissonanz nötig als dies beim Islam der Fall ist.
                              Die Weltreligionen sind eben nicht gleich. Du würdest ja auch nicht sagen, dass Monarchie, Demokratie und Diktatur im Grunde ja gleich sind, weil es alles Herrschaftsformen sind.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X