PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Alten Rechner Daten löschen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alten Rechner Daten löschen

    Hallo,

    ich hab mir einen neuen Rechner gekauft. Da ich den alten noch verkaufen möchte, sollen natürlich dort die Daten weg.
    Wenn ich alle Programme deinstalliere und im Papierkorb mit ccleaner lösche, reicht das?
    Ich hab damals von win7 kostenlos auf 10 umgestellt, wenn ich den Rechner plattmache und mit meinem win7-Produktschlüssel wieder installiere, kann ich dann wieder kostenlos auf win10 upgraden?

    Gruß

  • #2
    Profis wissen da sicher mehr, aber mir würde es nicht reichen, da abseits vom Papierkorb sicherlich noch diverse Angaben in Steuerdateien, caches und Registrierung liegen, die persönliche Daten enthalten könnten.

    Das kostenlose upgrade von Win 7 auf Win 10 wird meines Wissens nicht mehr angeboten, aber wie gesagt, da wissen andere sicherlich besser bescheid.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Ole Beitrag anzeigen
      Hallo,

      ich hab mir einen neuen Rechner gekauft. Da ich den alten noch verkaufen möchte, sollen natürlich dort die Daten weg.
      Wenn ich alle Programme deinstalliere und im Papierkorb mit ccleaner lösche, reicht das?
      Ich hab damals von win7 kostenlos auf 10 umgestellt, wenn ich den Rechner plattmache und mit meinem win7-Produktschlüssel wieder installiere, kann ich dann wieder kostenlos auf win10 upgraden?

      Gruß
      Nein reicht nicht:
      Wenn Du den Festplatte SSD etc. leer machst, gibst du der Platte nur die Info" Platte leer" somit bleiben alle Daten auf der Platte: Von Programme, Tools und und und. halte ich nichts
      Mach die Platte Löschen, dann Spielst du Filme oder irgend ein Kram rauf so das die Platte wieder voll ist, somit sind alle Daten überschrieben. :-)
      Paint
      Eine gute Welt braucht Wissen, Güte und Mut.

      Kommentar


      • #4
        Also zuerst mal sollte geklärt werden was du für eine Festplatte eingebaut hast. Die gute alte Harddisk (HDD, Magnetscheiben) oder eine Solid State Drive (SSD, großer USB Stick).
        Wenn du Dateien über Windows löschst, werden diese nur im Index (also im Inhaltsverzeichnis) der Platte gelöscht. Somit ist der Bereich wo sich die Daten befinden für Windows wieder frei, und kann überschrieben werden. Wenn allerdings dort keine neuen Daten kommen, dann bleiben die eigentlichen alten Daten weiterhin auf der Platte. Und mit relativ einfachen Tools wie z.B. "EasyRecovery" o.ä. , lassen sich einige dieser Dateien wiederherstellen.
        Das gilt für beide Arten von Festplatten.
        Solid State Drives lassen sich hervorragend komplett löschen, allerdings nur wenn der Festplattenhersteller ein entsprechendes Programm dafür anbietet. Denn die SSDs verteilen alle eingehenden Daten selbstständig in den Speicherzellen, ein schreiben spezifischer Zellen aus Windows ist nicht möglich! Corsair bietet hierfür z.B. ein Programm an, mit welchem man seine Corsair SSDs komplett löschen kann.

        Bei den Magnetplatten sieht die Sache schon anders aus. Hier gibt es Programme mit denen man auf alle Sektoren zugreifen kann, und diese mit zufälligen Zeichenfolgen mehrmals überschreiben kann. Je nachdem wie alt die Platte ist, kann es allerdings sein dass trotzdem Daten übrig bleiben. Hier sollte man allerdings meiner Meinung nach die Kirche etwas im Dorf lassen, denn: Bei einer älteren Magnetplatte kann es vorkommen, dass durch die Alterung der Magnete des Schreibarmes (die zur Positionierung benutzt werden) sich die, ich nenne sie mal "Datenlinie", verschiebt. D.h. das es über diese Wege einfach nicht mehr möglich ist wirklich alle Daten zu löschen, da die Schreibköpfe nicht mehr zu 100% an die gleichen Stellen kommen wie vor 5-10 Jahren noch.

        Um an diese Daten allerdings dran kommen zu können, müsste die Platte schon in ein Datenrettungslabor gegeben werden, welche die Magnetscheiben ausbauen, und mit Laborgeräten auslesen.
        Ich halte das für unwahrscheinlich.

        Wenn du allerdings zu 100% sicher gehen willst... bau die Festplatte raus, nimm sie mit auf den Schießstand, und halte mit Brennecke drauf.

        Viele Grüße
        Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

        Kommentar


        • #5
          Ok, danke erstmal. Ich hab eine 120gb ssd von Kingston für das Windows und wot, alles andere ist auf einer normalen hdd, diese ist von western digital.
          Drauf zu schießen ist echt verlockend aber ich will den alten noch verschachern

          Kommentar


          • #6
            "Profis wissen da sicher mehr"
            Ganz genau

            Kommentar


            • #7
              Ich gehe davon aus, dass Win10 ordnungsgemäß installert ist.

              Um das System in einen jungfräulichen Zustand zurück zu versetzen, geht man folgendermaßen vor:

              Den Produkt-Key von Win10 herausfinden und notieren, passende Tools hierzu gibt es z.B. bei Chip.de

              Nun auf der Microsoft-Seite die ISO-Datei downloaden und auf eine DVD brennen, sind über 4 GB

              Danach kann die gesamte Festplatte formatiert werden, also nicht Schnellformatierung, sondern Vollformatierung

              Jetzt kann mit der ISO-Datei Win10 neu installiert werden, dazu braucht man den Produkt-Key

              Zugegeben, es ist etwas mühsam, aber nur dies ist der absolut sichere Weg...!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Ultrahorst Beitrag anzeigen

                Zugegeben, es ist etwas mühsam, aber nur dies ist der absolut sichere Weg...!
                NEIN!!! Bitte keinen Quatsch verbreiten, und vielleicht auch vorher mal die anderen Antworten lesen!
                Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

                Kommentar

                Lädt...
                X