PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Air Berlin am Boden ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Air Berlin am Boden ?

    zumindest die Fernreisen werden nicht mehr möglich sein .
    Soeben kommen Meldungen rein , d. die Leasinggeber der A 330 Langstreckenflotte ihre
    Flugzeuge an die Kette legen .
    Der Kunde ist wieder einmal der verarschte . ( Zumindest der nur Flug direkt gebucht hat)

  • #2
    Was bedeutet das, bzw. warum?
    Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

    Kommentar


    • #3
      www.aerotelegraph.com

      Leasinggeber lässt Air Berlin fallen .
      Fast alle Flüge Langstrecke sind dann betroffen . Kunden die eine Pauschalreise gebucht
      haben können sich am Reiseveranstalter ( TUI , Meiers usw ) schadlos halten und werden
      falls möglich auf andere Fluglinien umgebucht . Kunden die direkt nur den Flug gebucht
      haben und schon bezahlt haben , werden sich an den Konkursverwalter halten müssen .
      Mit etwas Glück bezahlt dieser noch eine Umbuchung auf eine andere Airline . Erstattungen
      werden sicherlich nicht genehmigt . Und so wie es aussieht mit dem zusätzlichen Pilotenstreik sowie Karibik /Florida Hurrikan und dem dramatischen Buchungsrückgang
      könnte ein grounding der Airline schnell passieren .

      Kommentar


      • #4
        Zitat von ernst55 Beitrag anzeigen
        www.aerotelegraph.com

        Leasinggeber lässt Air Berlin fallen .
        Fast alle Flüge Langstrecke sind dann betroffen . Kunden die eine Pauschalreise gebucht
        haben können sich am Reiseveranstalter ( TUI , Meiers usw ) schadlos halten und werden
        falls möglich auf andere Fluglinien umgebucht . Kunden die direkt nur den Flug gebucht
        haben und schon bezahlt haben , werden sich an den Konkursverwalter halten müssen .
        Mit etwas Glück bezahlt dieser noch eine Umbuchung auf eine andere Airline . Erstattungen
        werden sicherlich nicht genehmigt . Und so wie es aussieht mit dem zusätzlichen Pilotenstreik sowie Karibik /Florida Hurrikan und dem dramatischen Buchungsrückgang
        könnte ein grounding der Airline schnell passieren .
        Und damit mal wieder Steuergelder versenkt. Und in der Schule soll ein Umschüler die Kinder unterrichten.

        Aus Florida gibt es aber sehr gute Nachrichten.
        Gestern hiess es:
        Zitat von Gestern:
        Es ist derzeit so, dass keine großartigen Schäden an Gebäuden oder an der Infrastruktur vor Ort in Cape Coral oder Fort Myers festgestellt wurden.
        Auch werden derzeit nach und nach alle Brücken wieder freigegeben.
        Schule ist wieder geöffnet.
        Der Strom und auch das Wasser ist seit gestern Nachmittag wieder in allen Häusern vor Ort verfügbar. Die Beschädigungen in der Region betreffen vorwiegend entwurzelte Bäume oder Palmen, manchmal ist auch der Screen über dem Pool Bereich eingerissen.
        Die Beschädigungen werden in den nächsten ein oder zwei Wochen komplett behoben sein.
        Sie müssen sich also keine Gedanken über eventuelle Beschädigungen zu Ihrer Reisezeit machen.
        Die Freizeitparks in und um Orlando öffnen heute beziehungsweise morgen wieder ihre Pforten. Der kombinierte Tier und Freizeitpark Busch Gardens bei Tampa wird auch heute wieder öffnen.
        Haben Sie einen Trip auf die Keys geplant, so sollten Sie diesen umplanen, da die Beschädigungen in und um Key West ist doch weitaus deutlicher sind.
        Zuletzt geändert von erich74; 13.09.2017, 09:49.

        Kommentar


        • #5
          Danke ...

          Das sind gute Nachrichten für die Menschen dort . Für die Urlauber auch .
          Nur mit Air Berlin kommt man wahrscheinlich nicht mehr hin . Und mit Condor eventuell
          verspätet zurück

          Kommentar


          • #6
            Sorry, aber wer beim Zombie ne Reise bucht, muß sich nicht wundern, wenn er strandet. Der Alles-Vernichter Hartmut Mehdorn hatte das Ding schon so runtergewirtschaftet (wie ALLE seine anderen "Engagements" auch), daß die Nachfolger keine Chance mehr hatten. Das war 2013. Seit der Zeit wartete man eigendlich schon auf das finale Event. Schon ein bißchen Zeit, zu überlegen, bei wem man bucht...
            Gruß SP

            Kommentar


            • #7
              Mit Mehdorn hast Du recht . Vor einigen Jahren fand ich Air Berlin nicht schlecht und
              wichtig um LH nicht preislich zu unverschämt werden zu lassen . Es hätte dann
              zusammen mit dem neuen Airport BER auch etwas werden können . Nun ist Air Berlin
              Vergangenheit und BER Zukunft ( Eröffnung 2019 bis 2023 ? ) Oder Parchim
              wird der neue Hauptstadtairport.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von ernst55 Beitrag anzeigen
                Vergangenheit und BER Zukunft ( Eröffnung 2019 bis 2023 ? ) Oder Parchim
                wird der neue Hauptstadtairport.
                Haha.. Parchim. Ich bin ja beruflich auf den FHs unterwegs. In Parchim funktioniert alles, aber die Zuwegung ist abenteuerlich. Als zweiter FH neben Bärblöd wäre das aber mit etwas Willen eine nicht so schlechte Möglichkeit.
                Über BER (Schönefeld) äußere ich mich lieber nicht. Man kann es nicht schlechter machen, sozusagen die optimierte sechs-minus. Reue bei den Verantwortlichen? Nö....
                Ist sowieso komisch, daß alle Passagiere trotz der Probleme umbedingt von den wenigen Hubs starten wollen. Es gäbe gerade für die Billigfliegerei gute Möglichkeiten, z.B. Lübeck-Blankensee als Entlastung für HAM, Frankfurt-Hahn für FRA, und so weiter. Wir haben 15 (16) FHs mit dem Status "international" und 25 sogenannte Regionalflughäfen. Die meisten haben kaum Betrieb, während einige wenige fast zusammenbrechen.
                Vernunft geht anders..
                Gruß SP

                Kommentar


                • #9
                  Der chinesische Eigentümer vom Airport Parchim , Jonathan Pang , hat ein Angebot
                  für Air Berlin eingereicht . Er will die gesamte Airline mit Hauptsitz Parchim ansiedeln .
                  Die Infrastruktur könnte schnell gebaut werden . Dann noch Anbindung Transrapid
                  Berlin und Hamburg und fertig wäre der MVP International Airport .
                  Das könnte schneller fertig sein als BER .

                  Kommentar


                  • #10
                    Air Berlin Teil 2

                    Nikki , einst von Air Berlin übernommen , wurde auch von Lufthansa gekauft .
                    Nun meldet die EU Karteĺlrechtliche Bedenken an . Sollte die EU hier wirklich einschreiten ,
                    wird Lufthansa sofort alle Zuschüsse für den laufenden Betrieb von Nikki einstellen .
                    Das kann schon in den nächsten zwei Wochen passieren .
                    Das würde das sofortige Grounding für Nikki bedeuten . Alle Urlauber die dann Ihre
                    Flüge bereits bezahlt haben sind gearscht und alle die gerade im Urlaub sind , kommen
                    mit Nikki nicht mehr zurück .

                    Also VORSICHT wer mit Nikki in den Weihnachtsurlaub fliegen will . Das Geld kann futsch
                    sein .

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von ernst55 Beitrag anzeigen
                      Nikki , einst von Air Berlin übernommen , wurde auch von Lufthansa gekauft .
                      Nun meldet die EU Karteĺlrechtliche Bedenken an . Sollte die EU hier wirklich einschreiten ,
                      wird Lufthansa sofort alle Zuschüsse für den laufenden Betrieb von Nikki einstellen .
                      Das kann schon in den nächsten zwei Wochen passieren .
                      Das würde das sofortige Grounding für Nikki bedeuten . Alle Urlauber die dann Ihre
                      Flüge bereits bezahlt haben sind gearscht und alle die gerade im Urlaub sind , kommen
                      mit Nikki nicht mehr zurück .

                      Also VORSICHT wer mit Nikki in den Weihnachtsurlaub fliegen will . Das Geld kann futsch
                      sein .


                      Genau das was ich befürchtet hatte , passiert nun . Wegen der ,,Schwachsinnigen,, in
                      der EU ( Hier EU Kartellbehörde ) hat Lufthansa sein Kaufangebot zurückgezogen .
                      Nikki wird am Boden bleiben und sofort insolvent . Tausende Urlauber werden nicht
                      in den Urlaub fliegen können und das gezahlte Geld für den Flug ist weg .
                      Die Bundesregierung kann ihre 150 Mio Überbrückungsgeld auch abschreiben .
                      Der DUMME ist wieder einmal der deutsche Steuerzahler .

                      Diese EU bringt Deutschland keinerlei Vorteile mehr und langfristig wird das für uns
                      sehr teuer werden . Die Briten machen es richtig . Hier hat der Menschenverstand
                      der Bürger gesiegt und STOP entschieden .

                      Kommentar


                      • #12
                        Nachtrag

                        Nikki .
                        800.000 verkaufte Tickets wertlos .
                        10.000 Urlauber hängen an den Urlaubsorten fest .

                        Eine weitere ,Glanzleistung,, einer EU Behörde .

                        Kommentar


                        • #13
                          Naja , war sie so schwachsinnig in oder von der EU ?

                          Keiner muss das geborgte Geld zurück zahlen, Air Berlin und Nikki waren so um die 300 Mio. ? Das bezahlt der bekloppte Steuerzahler.
                          Niki ist auch vom Markt und die Leistungen von Air Berlin und Nikki kann jetzt Lufthansa Tochter German Wings mit abwickeln - ist doch eigentlich Clever von Lufthansa - 2 Konkurrenten weniger.

                          Was aus Niki Lauda`s Gebot geworden ist, werden wir wohl auch nie erfahren.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von erich74 Beitrag anzeigen
                            Naja , war sie so schwachsinnig in oder von der EU ?

                            Keiner muss das geborgte Geld zurück zahlen, Air Berlin und Nikki waren so um die 300 Mio. ? Das bezahlt der bekloppte Steuerzahler.
                            Niki ist auch vom Markt und die Leistungen von Air Berlin und Nikki kann jetzt Lufthansa Tochter German Wings mit abwickeln - ist doch eigentlich Clever von Lufthansa - 2 Konkurrenten weniger.

                            Was aus Niki Lauda`s Gebot geworden ist, werden wir wohl auch nie erfahren.

                            Was aus Niki, s zweitem Gebot geworden ist , kann auch nicht in Erfahrung gebracht
                            werden . Für mich ist er ein ,,Schaumschläger,, der schon zwei Airlines in den Sand gesetzt
                            hat .

                            Kommentar


                            • #15
                              SMALL PLANET ist pleite und hat Insolvenz heute angemeldet . Der Flugbetrieb soll aber weitergehen ?
                              Zuletzt geändert von ernst55; 18.09.2018, 21:42.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X