PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer hat Erfahrung mit Munitionsverkauf?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wer hat Erfahrung mit Munitionsverkauf?

    Hallo zusammen,

    ich habe vor paar Jahren bei nem großen Händler nen 308 Gewehr gekauft. Und da ich natürlich dazu Munition gebraucht habe hab ich ohne großes Überlegen zwei Kisten so Militärfertigung Munition dazu gekauft. Es waren so an die 2500 Stück in dem dreh. Leider geht die Munition in meinem Gewehr nicht und ich hab damit nen Streukreis von 20 bis 25 cm

    Würde die Mun ja gerne verkaufen (z.B. egun), versenden kann man soweit ich weiß mit Overnight.

    Aber wie ist das mit der Kontrolle der EWB? Wie anstellen? WBK zuschicken lassen mit Ausweis oder nur persönliche Abholung und vor Ort Kontrolle und Kopie machen?

    Wegschmeißen is ja auch nicht grad einfach da sich bestimmt der Schrotthändler an den fertigen Patronen aufregen wir....

    Wer kann mir paar Tips geben?

    Schöne Grüße
    Stefe

  • #2
    Hi,

    Wieviele hast du denn noch und was möchtest du dafür haben?

    Wegschmeißen geht auf keinen Fall. Da müsstest du sie schon dem Kampfmittelräumdienst übergeben.

    Verkauf über eGun geht, eine Kopie der WBK sowie der Ansprechpartner der Behörde reichen aus. Dort rufst du dann an, und fragst nach ob der Käufer dort auch tatsächlich existiert und er das Kaliber erwerben darf. Wenn da das OK kommt steht dem Versand über Overnite nichts mehr im Wege (außer vielleicht der Preis).

    Viele Grüße
    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

    Kommentar


    • #3
      Der Ablauf ist wie von ElFunghi beschrieben.

      Von der WBK wären bei email-Empfang scans beider Seiten interessant. Damit hättest Du dann die Nr. der WBK, siehst ob eine Waffe eventuell wieder ausgetragen wurde (und damit dort der Munitionserwerb hinfällig ist) und kennst den Namen der ausstellenden Behörde (dies muss aber nicht mehr die zuständige Behörde sein) und den Namen und Geburtsdatum des WBK Besitzers.

      Außer Kaliber und Stempel zur Bestätigung der Eintragung kann der Käufer aber die anderen Angaben in den Zeilen unkenntlich machen. Die braucht man als Verkäufer nicht.

      Bei z.B. einem Jäger würde bei Langwaffenkalibern auch eine Kopie bzw. ein scan des gültigen Jagdscheins ausrechen.

      Wichtig ist aber, dass der Käufer seiner Waffenbehörde gestattet, Dir die Angaben zum Munitionserwerb zu bestätigen.

      2500 Schuss verschickt man aber wohl nicht mehr in einem Paket, da das Gesamtgewicht sicherlich über 60kg liegt.
      Kuriere lassen meines Wissens üblicherweise auch nur Paketgewichte von jeweils ca. 30kg zu.

      Dass Du die 2500 Schuss bei einem normalen Preis aber auch in einem Schwung verkaufst, ist eher gering. Ich würde sie in 250 Stück Päckchen per Sofortkauf anbieten bzw. in der Größe der Einzelhandelsverpackungen.
      250 Schuss surplus kosten im Handel derzeit ca. 100 Euro. Sei vielleicht 200% günstiger so dass sozusagen das Porto (ca.20 Euro) im Verkaufspreis enthalten ist und flugs ist die Munition verkauft.

      Viel Erfolg!

      Kommentar


      • #4
        Hallo, ich kauf mir etz paar abschließbare Munitionskisten und hebe es mal auf.
        Man kann ja nie wissen was noch alles auf uns zukommt, da is man dann sicher froh über jede Patrone.


        Kann also zu das Thema....

        Kommentar


        • #5
          Seltsame Leute gibt‘s ...
          Aber eventuell kann ja jemand anderes etwas sinnvolles mit den Antworten auf die Eingangsfragen anfangen.
          Zuletzt geändert von Olympia; 27.08.2018, 21:33.

          Kommentar


          • #6
            Wenn Mil-Mun... Dann hat er wohl 2500 Schuß 7,62x51NATO untergejubelt bekommen... und keine .308Win.
            Die zwar gleich sind, aber eben nicht identisch.
            zB Mechanisch: Die .308 hat eine flachere Hülsenschulter
            und die Laborierung soll auch differieren...

            Das ist bei mir aber nur "Schulwissen"... wer's genauer wissen will sollte dafür bitte die Spezis fragen ;-)
            Angeln im Karpfenteich ist wie Saujagd im Schweinestall.
            Ich schieße lieber auf wehrlose Scheiben mit: 5,6x15R, 8x57IS, 9x19, 9x29R, 9x33R
            -.. .--- ----. ..-. --.-

            Kommentar


            • #7
              Vielleicht ersparst du uns deine Post endlich mal....
              Wenn die 7,62x51 NATO in den Handel kommt, muss die Munition nachträglich geCIPt werden, somit völlig problemlos

              Kommentar


              • #8
                Thema kann doch zu

                Kommentar


                • #9
                  kann wirklich zugemacht werden ...

                  bzw sollte wirklich geschlossen werden .

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Matthias Horner Beitrag anzeigen
                    Vielleicht ersparst du uns deine Post endlich mal....
                    Wenn die 7,62x51 NATO in den Handel kommt, muss die Munition nachträglich geCIPt werden, somit völlig problemlos
                    DANKE!
                    Ich wusste doch, daß es Besserwisser gibt.

                    Und ein weiteres mal bitte ich um Entschuldigung, daß ich unwürdige Frau mich in Angelegenheiten der Herren Mullahs einmische.
                    Angeln im Karpfenteich ist wie Saujagd im Schweinestall.
                    Ich schieße lieber auf wehrlose Scheiben mit: 5,6x15R, 8x57IS, 9x19, 9x29R, 9x33R
                    -.. .--- ----. ..-. --.-

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X