PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Munitionslagerung oder MunDepot im Haus ;-)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Munitionslagerung oder MunDepot im Haus ;-)

    Ich lese des öfteren zu diesem Thema:
    Stahlblechbehältnis mit Schwenkriegelschloss;
    Oder gar:
    Stahlblechbehältnis mit Schwenkriegelschloss oder einem gleichwertigen Behältnis.

    Ich bin Tecknikerin, mir sind Gesetzestexte und Vorschrifts-geschreibsel oder sonstiges unlogisches Zeug ein Grauß
    Da diese meist total verklausuliert und dadurch schwer verständlich (-: Wie einfach ist doch da die Berechnung der HF-Ausbreitung ;-)

    In §13 Abs. 4 AWaffV, Absatz 2, Nummer 2 steht:
    mindestens in einem Stahlblechbehältnis ohne Klassifizierung mit Schwenkriegelschloss oder einer gleichwertigen Verschlussvorrichtung oder in einem gleichwertigen Behältnis: Munition, deren Erwerb nicht von der Erlaubnispflicht freigestellt ist;

    Ich verwende zum Transport der Munition vom und zum Schießplatz eine normale militärische Munitionskiste (für Kaliber 12,7 × 99 mm NATO) die ich mit einer "Öse für Überfallen" und Vorhängeschloss abschließbar machte.

    Zur Aufbewahrung im Haus:
    Die Munkiste ist ein "Stahlblechbehältnis", der Verschlussmechanismus mit Vorhängeschloss ist meines Erachtens nach dem berühmt berüchtigten "IKEA-Schrank" Schwernkriegelchenschloss zumindest ein gleichwertiges Behältnis...
    Ohne Klassifizierung spielt auch das Gewicht der Kiste, die ja mit Inhalt (300 Schuss 8x57IS) auch nicht gerade leichter wird und tragbar ist keine Rolle ;-)

    Irgendetwas von "Angeschraubt" oder "Einzementiert" ist im Gesetzestext auch nicht zu lesen...

    Oder bin ich nun als russische Breitspurlok vollkommen auf einer Schmalspurstrecke gelandet ??!?

    Hülfe... denn so langsam wird der Platz im Schrank eng
    Angeln im Karpfenteich ist wie Saujagd im Schweinestall.
    Ich schieße lieber auf wehrlose Scheiben mit: 5,6x15R, 8x57IS, 9x19, 9x29R, 9x33R
    -.. .--- ----. ..-. --.-

  • #2
    Die beschriebene Kiste mit Schloss ist eine gute Unterbringung. Ich würde die Kiste an einem gut temperierten (vermeidet Korrosion), nicht sofort einsehbaren Ort aufbewahren.

    Kommentar


    • #3
      Die Mun-Kiste ist ein Stahlblechbehältnis, die Lasche wird über die Öse geschwenkt, und auch der Riegel an dem Vorhängeschloß ist schwenkbar, demnach ist es wohl ein Schwenkriegelschloß,
      solange im Gesetz keine anderslautende Definition der Begrifflichkeiten auftaucht, bist Du wohl auf der sicheren Seite...
      Alles andere würde ich nur mit direktem Bezug auf einen Gestezestext akzeptieren wollen.

      In wie weit Dir dann noch der hoffentlich gesunde Menschenverstand weitere Auflagen bezüglich der Lagerung macht, ist Dir überlassen. Vor dem Zugriff Unberechtigter zu sichern beinhaltet ja auch, dass man beispielsweise den Behälter nicht auf dem Verandatisch verwahren wird.
      Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

      Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

      I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

      Kommentar


      • #4
        Eben... so ist auch meine Meinung zu diesem Thema... weil logisch
        Aber Gesetze und deren Durchführungsverordnungen sind eben leider nicht logisch, denn sie wurden von Rechtsverdrehern ausgesch****n.

        Sonst bräuchte man nur den gesunden Menschenverstand und Rechtsverdreher wären arbeitslos.
        Angeln im Karpfenteich ist wie Saujagd im Schweinestall.
        Ich schieße lieber auf wehrlose Scheiben mit: 5,6x15R, 8x57IS, 9x19, 9x29R, 9x33R
        -.. .--- ----. ..-. --.-

        Kommentar


        • #5
          Diese Kiste mit Vorhängeschloss benutze ich auch, dort habe ich immer so alles drin was ich auf dem Schießstand so gebrauchen könnte. 2010 meinte ein Mitarbeiter der Waffenbehörde Hamburg zu mit, ich dürfte darin auch lagern. Also lager ich darin auch das was ich eben auf dem Schießstand so gebrauchen könnte und muß nicht immer hin und er packen. Nachteil, ist die Kiste voll, ist sie verdammt schwer.
          Don't eat yellow snow!!!

          Kommentar


          • #6
            man kann aber auch mehrere Kisten nutzen...
            So stehen mir nun 4 Kisten zur Verfügung, 3 die für 7,62x51 vorgesehen waren und eben eine für 12,7×99...
            und stimmt; Eine Kiste voll mit 300 Schuss 8x57IS ist ordentlich schwer...
            aber 2 Kisten schaff ich schon noch in den 2ten Stock zu tragen... bin doch ein kräftiges Weib ;-)
            Angeln im Karpfenteich ist wie Saujagd im Schweinestall.
            Ich schieße lieber auf wehrlose Scheiben mit: 5,6x15R, 8x57IS, 9x19, 9x29R, 9x33R
            -.. .--- ----. ..-. --.-

            Kommentar

            Lädt...
            X