PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

defekte waffe bekommen,verkäufer stellt sich dumm

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Zitat von Humanerror Beitrag anzeigen
    hab jetzt paypal eingeschaltet und im januar einen termin bei meinem büchsenmacher.der wird den herren von paypal auch sagen können das die knarre müll ist.
    Pass mal gut auf mit Paypal ... die haben was gegen Waffen und alles was damit zu tun hat. Nicht daß die Deinen Zugang noch sperren. Deshalb auch nie etwas derartiges in den Text schreiben bei einer Zahlung

    Aus den AGB:

    Sie dürfen PayPal nicht für folgende Aktivitäten nutzen, die

    mit Transaktionen bezüglich (a) Rauschmitteln, Steroiden, bestimmten kontrollierten Substanzen oder anderen Produkten, die ein Risiko für die Verbrauchersicherheit darstellen, (b) Drogenutensilien, (c) Zigaretten, (d) Artikeln, die andere ermutigen, fördern, unterstützen oder unterweisen, sich illegal zu betätigen, (e) gestohlenen Gütern einschließlich digitaler oder virtueller Güter, (f) der Förderung von Hass, Gewalt oder der finanziellen Verwertung eines Verbrechens, (g) Artikeln, die als obszön anzusehen sind, (h) Artikeln, die Urheberrechte, Markenrechte, Rechte auf Öffentlichkeit oder Privatsphäre oder andere Eigentumsrechte gemäß den Gesetzen irgendeiner Rechtsprechung verletzen, (i) bestimmten sexuell orientierten Materialien oder Diensten, (j) Munition, Schusswaffen, Teilen von Schusswaffen oder Zubehör oder (k) bestimmten Waffen oder Messern, die Vorschriften geltender Gesetze unterliegen, zu tun haben.
    Zuletzt geändert von GGG; 28.12.2016, 11:43.

    Kommentar


    • #32
      Das hatte er im Vorfeld mit PayPal geklärt. Siehe ein paar Freds zuvor.

      Kommentar


      • #33
        Zitat von GGG Beitrag anzeigen
        Pass mal gut auf mit Paypal ... die haben was gegen Waffen und alles was damit zu tun hat. Nicht daß die Deinen Zugang noch sperren. Deshalb auch nie etwas derartiges in den Text schreiben bei einer Zahlung

        Aus den AGB:

        Sie dürfen PayPal nicht für folgende Aktivitäten nutzen, die

        mit Transaktionen bezüglich (a) Rauschmitteln, Steroiden, bestimmten kontrollierten Substanzen oder anderen Produkten, die ein Risiko für die Verbrauchersicherheit darstellen, (b) Drogenutensilien, (c) Zigaretten, (d) Artikeln, die andere ermutigen, fördern, unterstützen oder unterweisen, sich illegal zu betätigen, (e) gestohlenen Gütern einschließlich digitaler oder virtueller Güter, (f) der Förderung von Hass, Gewalt oder der finanziellen Verwertung eines Verbrechens, (g) Artikeln, die als obszön anzusehen sind, (h) Artikeln, die Urheberrechte, Markenrechte, Rechte auf Öffentlichkeit oder Privatsphäre oder andere Eigentumsrechte gemäß den Gesetzen irgendeiner Rechtsprechung verletzen, (i) bestimmten sexuell orientierten Materialien oder Diensten, (j) Munition, Schusswaffen, Teilen von Schusswaffen oder Zubehör oder (k) bestimmten Waffen oder Messern, die Vorschriften geltender Gesetze unterliegen, zu tun haben.
        "Sehr geehrter Herr ****,

        Vielen Dank für Ihre Anfrage.

        Gerne teilen wir Ihnen mit, dass wie von Ihnen aufgeführt, Schreckschusswaffen nicht gegen die Nutzungsrichtlinien von PayPal verstoßen.

        Bitte beachten Sie aber, dass ggfs. dem Kauf bzw. Verkauf zugehörige Artikelinformationen und Transaktionsdetails eindeutig den Verkauf bzw. Kauf einer Schreckschusswaffe deutlich machen sollten, um Verwechslungen mit WBK-pflichtigen Schusswaffen zu vermeiden.

        Des Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass der Kauf und Verkauf von Platzpatronen für u.a. Schreckschusswaffen mit PayPal nicht erlaubt ist, da diese Explosivstoffe enthalten.

        Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich dazu an unsere Abteilung für Nutzungsrichtlinien unter euaup@paypal.de.

        Mit freundlichen Grüßen,
        Ina Volbracht
        PayPal, Brand Risk Management"

        Kommentar


        • #34
          Ah super, danke! Gut zu wissen

          Kommentar


          • #35
            Zitat von GGG Beitrag anzeigen
            Ah super, danke! Gut zu wissen
            eben ne mail von pp bekommen... kann man nur noch lachen


            Wir haben unsere Prüfung abgeschlossen und können diesen Fall leider nicht zu Ihren Gunsten entscheiden.

            Der Grund: Der Erwerb von Schusswaffen ist über PayPal nicht erlaubt.

            Da in diesem Fall kein Anspruch auf PayPal-Käuferschutz besteht, konnten wir nichts unternehmen.

            Kommentar


            • #36
              Zitat von Humanerror Beitrag anzeigen
              eben ne mail von pp bekommen... kann man nur noch lachen


              Wir haben unsere Prüfung abgeschlossen und können diesen Fall leider nicht zu Ihren Gunsten entscheiden.

              Der Grund: Der Erwerb von Schusswaffen ist über PayPal nicht erlaubt.

              Da in diesem Fall kein Anspruch auf PayPal-Käuferschutz besteht, konnten wir nichts unternehmen.


              Der Aufwand ist es nicht wert . Vorschriftsmäßig in die Tonne dat Ding und nicht mehr
              ärgern . Auf jeden Fall noch ein paar Bewertungen des Anbieters schreiben und fertig .
              Spart Geld und schont nerven .

              Kommentar


              • #37
                Zitat von Humanerror Beitrag anzeigen
                eben ne mail von pp bekommen... kann man nur noch lachen


                Wir haben unsere Prüfung abgeschlossen und können diesen Fall leider nicht zu Ihren Gunsten entscheiden.

                Der Grund: Der Erwerb von Schusswaffen ist über PayPal nicht erlaubt.

                Da in diesem Fall kein Anspruch auf PayPal-Käuferschutz besteht, konnten wir nichts unternehmen.
                Derart widersprüchliche Angaben sind Paypal wie es leibt und lebt. Das ist einer von zwei Gründen, weshalb ich mich nie darauf eingelassen habe.

                Kommentar


                • #38
                  Zitat von Humanerror Beitrag anzeigen
                  eben ne mail von pp bekommen... kann man nur noch lachen


                  Wir haben unsere Prüfung abgeschlossen und können diesen Fall leider nicht zu Ihren Gunsten entscheiden.

                  Der Grund: Der Erwerb von Schusswaffen ist über PayPal nicht erlaubt.

                  Da in diesem Fall kein Anspruch auf PayPal-Käuferschutz besteht, konnten wir nichts unternehmen.

                  Dann würde ich mit der Mail vorher mal zum Anwalt marschieren. Entweder so oder so... Aber ned erst NACH der Prüfung des Vorfalles das ganze ablehnen
                  ICH würde dem anderen den Marsch blasen. Solchen gehört das Handwerk gelegt.

                  Kommentar


                  • #39
                    Zitat von DausO Beitrag anzeigen
                    Dann würde ich mit der Mail vorher mal zum Anwalt marschieren. Entweder so oder so... Aber ned erst NACH der Prüfung des Vorfalles das ganze ablehnen
                    ICH würde dem anderen den Marsch blasen. Solchen gehört das Handwerk gelegt.
                    das kostet am ende mehr wie die spritzgussplempe.bis jetzt war es einmal porto für den aufruf zur nachbesserung.

                    Kommentar


                    • #40
                      Wenn die Rechtsschutzversicherung einspringt, wäre es aber der einzig richtige Weg. Solchen Vollpfolsten gehört einfach das Handwerk gelegt. Wenn ich was rumliegen hab, was Schrott ist, werf ich es auf den Müll und gut isses. Aber andere Leute damit abzuzocken ist ne riesen Sauerei. Das machen solche Leute ja ned sicher nicht nur einmal.

                      Man könnte aber auch mal nen Forumsausflug zum Verkäufer machen und von "Auge zu Auge" das ganze besprechen

                      Kommentar


                      • #41
                        Ich verstehe die Aufregung nicht ganz. GmbH im Anbieternamen deutet auf gewerblichen Verkäufer hin. Da hast Du 14 Tage Widerrufsrecht.

                        Kommentar


                        • #42
                          mach eine Negativbewertung, dann greift egun ein und danach wird er selber tätig werden müssen....

                          Kommentar


                          • #43
                            genau, wo doch negative bewertungen bei egun schon jemals bei einem händler etwas verursacht hätte!!! oder egun etwas gegen den getan hätte als das man diese negative bewertung gegen den händler nicht gelöscht hätte!

                            hallo, wach mal auf!
                            "H&K - Because you suck, and we hate you!!!" (I-Net Blog)

                            "Anything you do can get you killed, including nothing!" (Murphy's Law)

                            "Das Wort eines Mannes ist nur soviel wert wie seine Information" (Verfasser Unbekannt!)

                            Kommentar


                            • #44
                              ne, bin schon aufgewacht und weiß worüber ich spreche.

                              Das Du Dich nicht auskennst, sollte nicht der Maßstab für das Forum sein. Das Du der Unwissende in Person bist, hast selber bewiesen.

                              Kommentar


                              • #45
                                genau, du bist ein held!
                                "H&K - Because you suck, and we hate you!!!" (I-Net Blog)

                                "Anything you do can get you killed, including nothing!" (Murphy's Law)

                                "Das Wort eines Mannes ist nur soviel wert wie seine Information" (Verfasser Unbekannt!)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X