PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schräg gesetzte Geschosse 9,3x74R


FalloutBoy
21. December 2015, 22:44
Hallo zusammen,

bin leicht am Verzweifeln.

Nutze aktuell eine
RCBS Matrize für 9,3x74R
Geco Hülsen
Geco TMR Geschoss mit flachem Geschossboden.
Habe auch alternativ Speer Hot Cor probiert (auch flacher Geschossboden)

Immer wenn ich ein Geschoss setze drückt sich dieses im Hülsenhals leicht bis stark schräg und beult teils den Hülsenhals einseitig aus.

kann dies daran liegen, dass der Aufweiter zu klein ist? Die Geschosse scheinen etwas zu groß zu sein.

Hat jemand eine Idee was ich verändern kann oder woran das wirklich liegt?

Wie bekomme ich die Dinger gerade rein?

Vielen Dank

FB

Lichtgestalt
22. December 2015, 07:46
Von Lyman gibt es Aufweiter bei denen man die Stempel innen wechseln kann (über Gewinde).

Grade bei alten Militärgewehren ist das oft nötig.
Hab auch verschiedene.

Aber für 9,3 muss ich passen, weiß nich ob es das gibt.

Im Zweifelsfall einen von einem Maschinenschlosser machen lassen?

FalloutBoy
22. December 2015, 11:36
Kann das auch an anderen Komponenten liegen oder hast du auch den Aufweiter in Verdacht.

Meine Theorie stützt sich auf einen zu engen Hülsenhals.
Wird das etwas zu große Flachbodengeschoss eingepresst, sieht es sich schief.

Oder hast du ne andere Idee woher das kommen kann?

Grüße

PS: Wie läuft deine Ultramatch?

Lichtgestalt
22. December 2015, 13:14
Miss doch einfach mal den Innendurchmesser Deiner geweiteten Hülsenhälse und den Geschossdia.

UM läuft super.
Mit Hornady 55gr. FMJ BT aus dem Bulkpack sogar "günstig".

Götterbote
22. December 2015, 22:35
Der Hülsenmund muss in diesem Fall stärker aufgeweitet werden.

gamledansk
26. December 2015, 13:52
Hallo zusammen,


Immer wenn ich ein Geschoss setze drückt sich dieses im Hülsenhals leicht bis stark schräg und beult teils den Hülsenhals einseitig aus.

kann dies daran liegen, dass der Aufweiter zu klein ist? Die Geschosse scheinen etwas zu groß zu sein.

Hat jemand eine Idee was ich verändern kann oder woran das wirklich liegt?


FB

Du brauchst wahrscheinlich -nur- eine Hülsenmundaufweitematrize, die nur den Hülsenmund (einstellbar für alle Kaliber, da mit 2 verschiedenen Einsätzen) leicht bis heftig antrichtert- NICHT den gesamten Innenhals. Damit läßt sich jedes Geschoß setzen. Hier ist so ein Teil:
http://www.grauwolf.net/lee-universal-aufweitmatrize-fuer-bleigeschosse.html
Ich benutze selber dieses Teil, für Teilmantelgeschosse mit Flachboden.
Ich weite grundsätzlich nach dem Kalibrieren NICHT im Rückwärtsgang der Presse den Innendurchmesser der Hülse auf: Ich bin froh, daß der Hülsenhals eng kalibriert wurde. Das gewährleistet mir einen bombenfesten Geschoßsitz- gemeint mein K98 in 8x57.
MfG!

FalloutBoy
28. January 2016, 20:07
Moin,

vielen Dank für den Tip, ich werde es mal mit dem Aufweiter versuchen.

Beste Grüße

FB