PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : max.L 29,95mm in 9mm Luger?!


Lichtgestalt
26. January 2012, 20:14
Werte Reloaderista,

mit den 147gr. Blei KS von Peter Jebens käme ich in meinem Patronenlager auf eine gemessene max.L von 30,15mm (dat Dingen hat nen langen Kegel).
Abzüglich 0,2mm "Luft" wäre ich bei 29,95mm.

Die DEVA gibt aber eine L6 (maximale Patronenlänge) von 29,69mm an.
Ich wäre als sogar 0,26mm drüber.

Was soll ich machen?
Mich an die Vorgaben der DEVA halten und z.B. auf 29,65mm gehen oder drauf pfeifen und die Murmel 0,2mm vor die Züge setzen?
(Magazin werd ich Morgen ausmessen.)

Ich bitte um Input.


Liebe Grüße,
L.

Götterbote
26. January 2012, 22:25
Was soll ich machen?
(Magazin werd ich Morgen ausmessen.)


Wieviele Patronen passen in das Magazin?
Mache genauso viele Dummies mit diesen KS-Geschossen und deiner von dir angestrebten L6 und schau mal, ob alle ins Magazin passen und von Hand durchrepetiert werden können.

Lichtgestalt
27. January 2012, 16:56
Leider passen da 18 Stück rein. :eek:

Wenn ich Dich richtig interpretiere hat die ZIP-Angabe (oder was auch immer das im DEVA-Buch ist :D ) keine weiteren Auswirkungen als das die Chose noch ins Magazin passen muss, richtig?

Götterbote
27. January 2012, 17:23
Ich sehe das jedenfalls so.;)

EL LOBO
3. February 2012, 13:58
................die Murmel 0,2mm vor die Züge setzen?
(Magazin werd ich Morgen ausmessen.)

Ich bitte um Input.


Liebe Grüße,
L.

Hallo Licht...
Ich denke auch, daß es nur um das Magazin geht, denn ansonsten
machst du eh einen Denkfehler...:rolleyes:

Die Hülse der 9 Para ist 19mm lang, also auch das Patronenlager,
dann kommt ein kurzer Übergangskegel und so bei 21-22mm die Züge.
Selbst bei einer Standart-Patrone ragt das Geschoß mehrere volle mm
in diese hinein, da spielen deine 3/10mm auch keine Rolle mehr...:D

Gruß LOBO

Lichtgestalt
3. February 2012, 18:14
Hi Lobo,
ich habe jedes Geschoss vermessen und 0,2mm "Freiflug" (jaja, ich weiß) abgezogen, bin also im grünen Bereich was den Abstand angeht.

Eine 9er Para mit 22mm Länge wirst Du kaum finden.

Kennst Du den Begriff Übergangskegel oder -konus?


:rolleyes:

EL LOBO
3. February 2012, 18:41
Hallo Licht...
Wo beginnt denn bei deiner 9 Para der gezogene Teil, ....bin ich jetzt verkehrt,:confused:

Gruß LOBO

Lichtgestalt
3. February 2012, 18:49
Der "gezogene" Teil beginnt schon nach dem Patronenlager, aber die Züge beginnen bei "0" und bilden sich dann erst langsam ab.

So dass das Geschoss beim Eintritt in die Züge und Felder nicht zu sehr gestaucht wird.

Die Patronenlänge beginnt ab 27mm aufwärts, aber die Murmeln sind ja nicht zylindrisch sondern haben mehr oder weniger eine Ogive.

mauser11
3. March 2012, 23:58
Habe grade mal ein paar unterschiedliche Patronen gemessen

Bei eine Schweitzer 9mm Para Fertigung von Thun komme ich auch auf 29,9 mm.

Baumann
22. March 2012, 11:30
Ich lade 147gr Ares mit
- 30mm für eine SVI Infinity
- 28,6mm für CZ75
- 28,4mm für Vektor SP1

Die länge der Patrone wird von 4 Faktoren entschieden,
- past sie ins Magazin ?
- past es ins Patronenlager ?
- wird sie zugeführt ?
- ist noch genug raum fürs Pulver da?

Lichtgestalt
22. March 2012, 19:20
Hi,
hatte meine Länge ja aus dem Patronenlager gemessen.

Mag funzte, Zuführung (Dummy) auch.
Hab sie verladen (Max. -0,2mm) und fiegen super.


Danke!